Holzbau kompakt 2018 - Tragwerksysteme im mehrgeschossigen Holzbau, 12.11.2018

Bild: Konrad Merz

Mehrgeschossige, großvolumige Bauten mit Holz sind meistens keine reinen Holzbauten sondern in zunehmende Maße hybride Konstruktionen. Hybride Bauwerke, als gängigstes Beispiel ein Treppenhaus aus Stahlbeton mit angedocktem Holztragwerk, waren schon immer an der Tagesordnung. Daneben nimmt die Verbreitung hybrider Bauteile und dabei vor allem von Holz-Beton-Verbunddecken in letzter Zeit stark zu. Bauen mit Holz gewinnt in den letzten Jahren auch an Höhe. Mit zunehmender Höhe werden steigen auch die Anforderungen an das Tragwerk. Bezüglich vertikaler Lastabtragung ist diese Steigerung linear. Die Ableitung der horizontalen Einwirkungen d.h. vor allem Wind- und Erbeben, beansprucht das Tragwerk mit zunehmender Höhe bekanntlich exponentiell und bedarf darum besonderer Betrachtung. Diese Aspekte werden anhand ausgeführter Beispiele eingehend betrachtet.

Zum Referenten: 

 

Konrad Merz ist als Tragwerksplaner ein überregional renommierter Experte für mehrgeschossigen Holzbau. Er führt seit 1994 als Geschäftsführer das Büro merz kley partner und war an zahlreichen international ausgezeichneten Projekten beteiligt.

 


Flyer zur Veranstaltung

 

 

Holzbau kompakt 2017 findet statt mit freundlicher Unterstützung von: