Holzbau kompakt 2017, "Schwingungen von Holzdecken - Umgang mit Unterzügen", Montag, 20.11.2017

Mit den Schwingungen in diesem Beitrag sind sehr langsame Schwingungen gemeint, solche, die nicht mehr gehört, sondern „nur“ gefühlt werden können. Wir sprechen von Frequenzen von 0 Hz bis ca. 40 Hz. Diese Schwingungen werden sehr unterschiedlich wahrgenommen und von Person zu Person subjektiv und unterschiedlich bewertet. Dennoch ist es wichtig, eine klare Vorschrift zu haben, wie Holzdecken bemessen werden sollen, um „für den Durchschnittsnutzer“ störende Schwingungen zu vermeiden. Die notwendigen Nachweise werden erläutert, außerdem wird dargestellt, welchen Einfluss Unterzüge auf das Schwingungsverhalten haben und wie damit umzugehen ist.

 

18:00 Uhr        Begrüßung

18:10 Uhr        Schwingungen von Holzdecken - Umgang mit Unterzügen

19:30 Uhr        Diskussion und Get together

 

Referent

 

Prof. Dr.-Ing. Patricia Hamm

Patricia Hamm studierte Bauingenieurwesen an der TU München und war im Anschluss zwei Jahre als Tragewerksplanerin im Ingenieurbüro Häußler Planung GmbH in Kempten tätig. Nach Promotion und Gründung des eigenen Ingenieurbüros in Marktoberdorf nahm sie Lehraufträge an der Hochschule München, Fachhochschule Salzburg und TU München wahr. Seit 2009 ist Hamm Professorin an der Hochschule Biberach an der Fakultät Bauingenieurwesen und Projektmanagement.


Flyer zur Veranstaltung

 

 

Holzbau kompakt 2017 findet statt mit freundlicher Unterstützung von:
  • den Zimmerer-Innungen Augsburg, Donau-Ries, Dillingen, Günzburg/Krumbach und Neu-Ulm/Illertissen
  • Bayerische Ingenieurekammer Bau
  • Bayerische Architektenkammer
  • Stadtsparkasse Augsburg
  • Hochschule Augsburg
  • proHolz Bayern
  • Landesinnungsverband des bayerischen Zimmereihandwerks
  • Treffpunkt Architektur Schwaben
  • Regionalmanagement Bayern