Holzbau kompakt 2017, "Holzbau und Klimaschutz - Ergebnisse aus dem Forschungsprojekt THG-Holzbau", Montag, 13.11.2017

“Ökobilanzen” sind etablierte Methoden zur Quantifizierung der Umweltwirkung eines Produktes/Gebäudes. Sie ermöglichen es, Umwelteffekte verschiedener Produkte zu vergleichen. Im Gebäudebereich können die Umweltparameter unterschiedlicher Konstruktionsarten verglichen und die positiven Klimaeffekte von Holz aufgezeigt werden. Im Rahmen des Projekts THG-Holzbau wurden auf Basis von Ökobilanzen empirische Substitutionsfaktoren für Holzgebäude ermittelt. Neben der klimapositiven Substitutionswirkung der i.d.R. energieärmer hergestellten Holzbauprodukte wurde die Kohlenstoffspeicherwirkung des verbauten Holzes im Hinblick auf die Anrechnung unter dem Kyoto-Protokoll quantifiziert.


18:00 Uhr        Begrüßung

18:10 Uhr        Holzbau und Klimaschutz - Ergebnisse aus dem Forschungsprojekt THG-Holzbau

19:30 Uhr        Diskussion und Get together

 

Referent 

 

Prof. Dr.-Ing. Annette Hafner

Annette Hafner ist Architektin und Jun.-Professorin für Ressourceneffizientes Bauen an der Ruhr-Universität Bochum. Davor langjährige Tätigkeit und Promotion am Lehrstuhl Holzbau und Baukonstruktion, TU München. Forschungsschwerpunkte sind Ökobilanzierung, Bauen mit Holz und Nachhaltigkeitsbewertung. Sie ist Mitglied in unterschiedlichen Gremien u.a. im wissenschaftlichen Beirat für Waldpolitik des BMEL, Berlin.

 

Flyer zur Veranstaltung

Holzbau kompakt 2017 findet statt mit freundlicher Unterstützung von:
  • den Zimmerer-Innungen Augsburg, Donau-Ries, Dillingen, Günzburg/Krumbach und Neu-Ulm/Illertissen
  • Bayerische Ingenieurekammer Bau
  • Bayerische Architektenkammer
  • Stadtsparkasse Augsburg
  • Hochschule Augsburg
  • proHolz Bayern
  • Landesinnungsverband des bayerischen Zimmereihandwerks
  • Treffpunkt Architektur Schwaben
  • Regionalmanagement Bayern