Architektur trifft Holz in der Grüntenstraße am 26.6.2013

Preisgekrönte Holzbauarchitektur: Neue Wege der Gebäudemodernisierung -
Wohnanlagen Grüntenstraße
Gewerbebau mit nachwachsenden Rohstoffen
Veranstaltung für Architekten, Planer, Bauherren, Bürgermeister und Kommunalpolitiker am 26.06.2013, ab 16.00 Uhr

        

Das Programm entnehmen Sie bitte dem Veranstaltungsflyer.

 

Der Besuch der Veranstaltung ist frei.         


Vortragsfolien:

Kann man sich energetische Modernisierung noch leisten? Erste Zwischenbilanz und Erfahrungen mit den sanierten Wohnanlagen in der Grüntenstraße

> Edgar Mathe, Wohnungsbaugesellschaft der Stadt Augsburg GmbH

Vorgefertigte Lösungen für die Modernisierung

> Frank Lattke, lattkearchitekten

Ästhetisch, funktional und ökologisch - Gewerbebau mit nachwachsenden Rohstoffen: Das Verwaltungsgebäude der Scheiffele-Schmiederer KG in Philippsburg

> Karl Schmiederer jun., Scheiffele-Schmiederer KG

> Michael Gumpp, gumpp.heigl.schmitt architekten partnerschaft

 

Presse:

> Pressemitteilung zur Veranstaltung

> Pressemitteilung: Projekt Wohnungsbausanierung, lattke-architekten
> Pressemitteilung: Projekt Gewerbebau, Scheiffele-Schmiederer KG
> Fach-Pressebericht: BAUnatour 2013

> Link zur Borschüre des bundesweiten Wettbewerbs "HolzbauPlus - Bauen mit nachwachsenden Rohstoffen"

 

 

Preisgekrönte Holzbauarchitektur

WBG-Wohnanlage in der Grüntenstraße in Augsburg

Der Werkstoff Holz ist in verbautem Zustand in der Lage CO2 in Form von Kohlenstoff dauerhaft zu binden. Als Baustoff benötigt die Produktion von Holzbauelementen deutlich weniger Energie als die Herstellung von Stahlbeton. Holz als natürliche Wärmedämmung ist zudem wenig belastet und umweltschonend. Viele der älteren Gebäude benötigen eine Sanierung um wieder auf dem neuesten Stand zu sein. Neue ökologische, wirtschaftliche und schnell umsetzbare Strategien sind gefragt.
Innerhalb des Projektes "TES EnergyFacade" konnte eine innovative Lösung für eine energieeffiziente Gebäudemodernisierung für Bestandsgebäude gefunden werden. Seit 2011 läuft in der Grüntenstraße in Augsburg ein Modellvorhaben der Obersten Baubehörde. Wohnblöcke der Wohnungsbaugesellschaft der Stadt Augsburg GmbH werden in bewohntem Zustand saniert. Die vorgefertigten Holztafelelemente ermöglichen eine Verkürzung der Bauzeit - ein wichtiger Faktor für die Bewohner der Gebäude.

Im bundesweiten Wettbewerb "HolzbauPlus - Bauen mit nachwachsenden Rohstoffen" wurde das Projekt energetische Modernisierung der WBG-Wohnanlage in der Grüntenstraße in Augsburg in der Kategorie "Gewerbliches Bauen" ausgezeichnet. 

Verwaltungsgebäude des Logistikzentrums der Scheiffele-Schmiederer KG in Philippsburg

Das Verwaltungsgebäude des Logistikzentrums der Scheiffele-Schmiederer KG in Philippsburg wurde unter Einsatz moderner Holzbau- und Holzwerkstoffe gefertigt und zeugt von der Leistungsvielfalt und dem Gestaltungspotenzial des Holzbaus. Auch im Innenausbau wurde umfangreich auf den Einsatz nachwachsender Rohstoffe mit hohen gestalterischen und technischen Qualitätsmerkmalen gesetzt. Flachsdämmstoffe ergänzen hier das ehr holzbaustoffliche Konzept. Die Ausbildung der Gebäudehülle erfolgte nahe dem Passivhausniveau. Das Energiekonzept basiert auf der Nutzung erneuerbarer Energien. Besonders gewürdigt wird das nachhaltige Gesamtkonzept und der Einsatz von nachwachsenden Rohstoffen im Kontext eines Logistikzentrums, wenngleich sich dieses auch auf die Logistikaktivitäten im Bereich nachwachsender Rohstoffe konzentriert.

 

Ausgezeichnet wurde dieses Projekt im Rahmen des bundesweiten Wettbewerbs "HolzbauPlus - Bauen mit nachwachsenden Rohstoffen" in der Kategorie "Gewerbliches Bauen".

Impressionen der Holzbau-Veranstaltung in der Grüntenstraße

Fotos: Regio Augsburg Wirtschaft GmbH