Grünes Gold bringt Wertschöpfung in die Region

»Fichtenspeckgürtel Europas« nennen die Unternehmen das Gebiet um Augsburg, Allgäu und Nordschwaben. Der immense Waldreichtum der Region macht A³ zu einem Zentrum der Holzindustrie: Angelockt vom »Grünen Gold« der Region haben sich zahlreiche große Sägewerke angesiedelt. Augsburg ist außerdem traditionell ein Zentrum der Papierindustrie. UPM Kymmene in Augsburg produziert jährlich bis zu 530.000 t Rollendruckpapiere und setzt durch Innovationen Maßstäbe für die gesamte Papierindustrie. »Hidden Champion« ist die Region auch im Holzbau: In der Region um Augsburg finden sich nicht nur exzellente spezialisierte kleine Handwerks- und Zimmererbetriebe, sondern auch die höchste Dichte großer Holzbauunternehmen in ganz Bayern.

Die Forst- und Holzbranche ist nach der Maschinenbau- und Metallindustrie die wichtigste Branche in Schwaben (Clusterstudie Bayern 2008). Allein die Zimmerer beschäftigen in der Region schätzungsweise über 1.000 Mitarbeiter. Ein Drittel der Betriebe in Schwaben machen über 90 % ihres Umsatzes in der Region. Über 70 % des eingekauften Holzes wird zudem regional bezogen (Clusterstudie Bayern 2008). Die Forst- und Holzbranche ist zudem ein wichtiger Abnehmer von Maschinen für den Holzbau, wie Zuschnitt- und Hobelmaschinen. Bei vollautomatischen Abbundmaschinen für den Holzbau ist die Firma Hundegger Weltmarktführer.
Das »Grüne Gold« ist also in jeder Hinsicht eine »Bank« für den Wirtschaftsraum Augsburg.

Wertschöpfungskette

Forstwirtschaft
Holz bearbeitende Industrie
Holz verarbeitende Industrie
Architekten, Ingenieure, Bauherren, Dienstleister