Holzbau kompakt 2016 - 8+ mit Holz – Potenzial der vielge- schossigen Misch- und Hybridbauweise, 21.11.2016

Bild: Dietrich Schwarz Architekten AG

Bereits 2006 wurde von der österreichischen Forschungsgesellschaft ein Projekt finanziert bei dem es um die Grenzen der technischen Machbarkeit von vielgeschossigen Holzbauten ging. Architekt Michael Schluder hatte das Projekt 8+ initiiert. Prof. Winter untersuchte mit seinem Institut Fragen zum Tragwerk. Es wurde die Machbarkeit von 20 geschossigen Gebäuden unter mitteleuropäischen Wind und Erdbebenlasten nachgewiesen gesamtheitliche Strategien zu Aussteifung (z.B. durch Kerne oder durch Fassaden) sowie zu Material bzw. Bausystemkombinationen angedacht. Im Vortrag wird gezeigt, wie diese Strategien in Folge weiterentwickelt wurden (speziell Holz-Beton, Holz-Stahl und Holz-Glas Kombinationen) und bei den bis heute realisierten Vielgeschossern eingesetzt wurden bzw. werden sollen, bspw. bei dem für Wien geplanten 24 geschossigen HoHo.

 

Zum Referenten: 

Prof. Wolfgang Winter studierte Bauingenieurwesen und Architektur an der TU Stuttgart, war dann Projektingenieur bei Julius Natterer, München. Winter folgte diesem an die ETH Lausanne und leitete die schweizer Niederlassung des Natterer Büros Bois Consult. Gründung des Planungsbüro Planete Bois in Frankreich. Dozent der schweizerischen Holzbauingenieure an der SISH in Biel. 1996 folgte der Ruf an die TU Wien. Hier leitet er das Institut für Architekturwissenschaften und die Abteilung für Tragwerksplanung und Ingenieurholzbau. Er war Leiter der Holzforschung Austria und ist Gründungsmitglied des Inter-nationalen Holzbauforums Garmisch.


Flyer zur Veranstaltung

Holzbau kompakt 2015 findet statt mit freundlicher Unterstützung von:
den Zimmerer-Innungen Augsburg, Donau-Ries, Dillingen, Günzburg/Krumbach und Neu-Ulm/Illertissen
Bayerische Ingenieurekammer Bau
Bayerische Architektenkammer
Stadtsparkasse Augsburg
Hochschule Augsburg
proHolz Bayern