Holzbau Kompakt 2013 "Funktionelle Faserverbunde", 18.11.2013

Spricht man von Papier, denkt man in erster Linie an Schreib-, Druck- oder Hygieneprodukte und nicht an einen Werkstoff mit hohem Potential im technischen Bereich. Dabei stellt Papier ein Paradebeispiel für ein Kompositmaterial dar, dessen Eigenschaftsprofil für verschiedenste Anwendungen maßgeschneidert werden kann. Bei der Papiertechnischen Stiftung beschäftigt man sich intensiv damit, die "Technologiefamilie Papier" für neue Materialien und Anwendungen nutzbar zu machen. In diesem Kontext werden unter Nutzung der Papiertechnologie Halbzeuge z.B. für den Anwendungsbereich Technische Keramik, Sintermetallurgie, Konstruktiver Leichtbau und Raumluftmanagement betrachtet. Papier stellt als Funktionsträger einen idealen Materialpartner für weitere Werkstoffe - insbesondere Holz bzw. Holzwerkstoffe - dar.

Holzbau kompakt 2013 findet statt mit freundlicher Unterstützung von:
den Zimmerer-Innungen Augsburg, Donau-Ries, Dillingen, Günzburg/Krumbach und Neu-Ulm/Illertissen
Bayerische Ingenieurekammer Bau
Bayerische Architektenkammer
Hochschule Augsburg
proHolz Bayern

Flyer zur Veranstaltung

Impressionen "Funktionelle Faserverbunde", 18.11.2013